Erfahrung mit Modomoto

Erfahrung mit Modomoto: der Personal Shopping Service im Test

Im Interview berichtet Florian ausführlich von seiner Erfahrung mit Modomoto. Wir zeigen im großen Modomoto Test, was den Bestellprozess, die Box und den Service des Personal Shopping Services Modomoto sonst noch so ausmacht.

Der 28-jährige Florian nutzt bereits seit Anfang 2015 den Personal Shopping Service von Modomoto und gilt somit als Stammkunde. Der perfekte Kandidat also für ein Interview. Wir haben ihm ein paar Fragen zu seiner Erfahrung mit Modomoto gestellt:

Wie bist du dazu gekommen bei einem Personal Shopping Anbieter einzukaufen?

Durch die TV-Werbung bin ich das erste Mal mit dem Anbieter Modomoto in Kontakt gekommen. Das System des Personal Shoppings gefällt mir, da ich nicht erst selbst in einen Laden gehen muss. Außerdem trägt meine Unlust shoppen zu gehen bei, einfach nur schnell online etwas zu bestellen. Also habe ich mir gedacht, dass ich einmal Modomoto testen sollte.

Welche Vorteile hat für dich das Personal Shopping bei Modomoto?

Der Hauptgrund für mich, Personal Shopping zu nutzen, ist, dass ich selbst nicht einkaufen gehen und in Läden stundenlang suchen muss. Und ab und zu bekomme ich auch Sachen geschickt, die ich in einem Laden nicht in die Hände genommen hätte. Das ist für mich ein interessanter Aspekt, da ich oft dann auch solche Kleidungsstücke kaufe. Außerdem ist es wesentlich zeitsparender als Online-Shopping. Auf Internetseiten von Shops muss ich ewig suchen, was mir gefällt und so bekomme ich von Modomoto schon ein Paket mit Klamotten vorgesetzt, die nach meinem Geschmack ausgewählt wurden.

Wie läuft der Bestellprozess bei Modomoto ab und bestellst du regelmäßig ein Paket?

Nein, ich bestelle nicht regelmäßig ein Paket bei Modomoto, aber ich bekomme alle 3 Monate ein Paket zugesendet. Zu Beginn habe ich online einmal ein Formular ausgefüllt, wo ich Angaben zu meiner Person, den Schnitten und Arten der Kleidung, die ich mag und nicht mag, zum Stil, zur Farbe, zu Marken und Größe gemacht habe. Außerdem wurde für jedes Kleidungsstück also T-Shirt, Hose, Hemd, Jacke, usw. eine Preisspanne abgefragt, die ich bereit wäre auszugeben. Nach ca. einer Woche hatte ich dann auch schon das erste Paket bei mir und auch da waren schon Sachen dabei, die ich behalten habe. Den anderen Teil der Kleidung konnte ich kostenlos zurückschicken.

In der folgenden Woche habe ich einen Anruf von Modomoto erhalten. Der Personal Shopper hat mich nach meiner Erfahrung mit Modomoto gefragt, was anders bzw. besser gemacht werden kann und weshalb gerade die Sachen mir nicht gefallen, die ich zurück geschickt hatte. So war das bei den ersten drei Paketen. Das waren auch keine anstrengenden oder langwierigen Gespräche. Somit haben die Personal Shopper bei jedem Mal meinen Geschmack besser getroffen. Nun ist der Service von Modomoto vergleichbar mit einem Abo: ich muss nicht jedes Paket neu bestellen, bekomme jedes Quartal ein Paket, aber ich kann auch jederzeit sagen, dass ich keine Kleidung mehr erhalten möchte. Und wenn ein neues Paket zusammengestellt wird, bekomme ich eine Woche vor dem Liefertermin per Email eine Benachrichtigung.

Wie viele und welche Kleidungsstücke sind in einem Paket enthalten?

Pro Karton werden immer zwei Outfits geliefert. Dabei enthält das Paket eine große Auswahl: vier T-Shirts, drei Hemden, drei Hosen, eine Jacke oder auch Schuhe und jetzt passend zu der kalten Jahreszeit auch Strick-Pullover. Als Accessoires sind in dem Herbst-Paket eine Mütze, ein Schal, Strümpfe und ein Gürtel geliefert worden.

Paket und Pullover

Im Modomoto Paket sind die verschiedensten Marken enthalten, beispielsweise von Tom Tailor, Esprit, Replay, Blend, Marc O’Polo, Only & Sons, Camel Active, G-Star Raw. Hätte ich das gesamte letzte Paket behalten, hätte ich locker über 700 Euro bezahlt, aber es ist kein Problem etwas zurückzusenden, da dies kostenlos ist. Größtenteils behalte ich von einem Paket zwei oder drei Teile, mal mehr, mal weniger. Es gibt aber auch meistens ein Teil, das absolut nicht meinen Geschmack trifft bzw. was ich dann gar nicht erst anprobiere.

Wie sieht es mit der Passform der Kleidungsstücke aus? Gehen oft Teile zurück, die dir zwar gefallen, aber die dann nicht richtig sitzen? Oder passt alles stets wie angegossen?

Ab und zu sind z.B. die Hemden zu lang. T-Shirts und Hosen passen fast immer. Allerdings kommt es ja bei jedem Kleidungsstück auf den Schnitt drauf an. Selbst wenn ich in den Laden gehe, dort ist schließlich T-Shirt auch nicht gleich T-Shirt. Generell kennen die Personal Shopper aber meine Größen.

Wie schätzt du den Service bei Modomoto ein? Fühlst du dich gut beraten?

Für meinen Geschmack ist die Beratung passend. Bei den ersten Paketen wurde ich noch angerufen und es wurde nachgefragt wie die Personal Shopper ihren Service verbessern können. Für den Anfang war das sehr gut, weil sie somit meinen Geschmack besser einschätzen konnten und meine Erfahrung mit Modomoto positiv beeinflusst wurde. Würde ich allerdings nach jedem Paket einen Anruf bekommen, wäre das schon nervig. Aber nun bekomme ich seltener Anrufe.

Außerdem liegt jedem Paket ein Zettel von dem Personal Shopper bei, der das Paket zusammengestellt hat. Die kurze Notiz enthält Tipps wie ich die Kleidungsstücke am besten miteinander kombinieren kann.

Notiz von Modomoto

Wie viele Bekannte haben durch deine positive Erfahrung mit Modomoto das Personal Shopping ausprobiert? Wie viele Leute kennst du, die es nutzen?

Ich bin überzeugt vom Personal Shopping, sonst hätte ich das schon längst abbestellt. Es ist für mich so viel einfacher und zeitsparender meine Kleidung zu bekommen. Deshalb würde ich dieses System auch weiterempfehlen. Allerdings kenne ich keine Leute aus meiner näheren Umgebung, die auch schon mal bei einem Personal Shopping Anbieter wie Modomoto oder Outfittery eingekauft haben.

Wie schätzt du das Preis-Leistungs-Zeit-Verhältnis ein?

Die Qualität der Kleidung die ich bekomme, ist gut, so wie in jedem Laden. Die Zeitersparnis ist für mich sehr groß und Aufwand habe ich nun kaum noch, da die Pakete so gut wie selbstständig zu mir kommen. Bei den Preisen habe ich nicht das Gefühl, dass der Personal Shopping Anbieter noch etwas draufschlägt.

Wir haben Preise verglichen

Die gelieferten Teile sind tatsächlich nicht teurer als wenn man selbst die Kleidung im Online-Shop oder Laden kaufen würde. Zudem kann man auch regelmäßig mit einem Modomoto Gutschein sparen. Hier folgen drei Beispiele vom Preisvergleich für euch:

Beispiel 1: T-Shirt mit Print von Tom Tailor
T-Shirt mit Print von Tom Tailor
Das T-Shirt kostet im Online-Shop 12,99€, ebenfalls so bei Modomoto.

Beispiel 2: Struktur-Pullover mit Stehkragen von Tom Tailor
Struktur Pullover mit Stehkragen von Tom Tailor
Dieses Teil hat den gleichen Preis im Paket und im Online Shop, 49,99€.

Beispiel 3: T-Shirt mit Streifen-Muster vorne von Tom Tailor
T-Shirt mit Streifen-Muster vorne von Tom Tailor
Hier wurde auch nicht der Preis geändert, 17,99€.

Vielen Dank an Florian für das angenehme Gespräch und die Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.